chevron-small-right chevron-small-left chevron-small-down chevron-small-up soundcloud facebook youtube mail

Der Eröffnungstanz

Warum du mit deinem Eröffnungstanz alle begeistern wirst und welchen Vorteil das für deine Party hat!


  • Hab keine Angst!


    Ihr habt eine Choreografie einstudiert, mit der ihr bei „Let's Dance“ gewinnen würdet?

    Die meisten Brautpaare möchten sich vor dem „Eröffnungstanz“ oder auch „Hochzeitswalzer“ drücken. Der häufigste Grund dafür: „Wir sind keine so begnadeten Tänzer!“ Und genau in dieser Aussage wird das Missverständnis deutlich:

    Es geht nicht um eine Leistung, die ihr erbringen müsst. Es handelt sich dabei um eine einmalige und dankbare Situation, um euch für einen kurzen Moment in den Mittelpunkt zu stellen! Völlig unabhängig von einer bestimmten Leistung. Ohne einen Zwang und ohne Erwartungen erfüllen zu müssen.
  • Get the Party startet!


    Der Eröffnungstanz ist die beste Variante die Tanzfläche zu eröffnen und um die Party zu starten. Die Band spielt euer Lied, während ihr inmitten eurer Gäste steht und umjubelt werdet. Nach einer kurzen Tanzrunde startet die Partyband mit ihrem Programm. Nachdem euch bereits alle Gäste auf die Tanzfläche gefolgt sind, müsst ihr niemanden mehr zum tanzen überreden.

    Neben der Eröffnung der Tanzfläche, hat der Brautwalzer noch einen weiteren Vorteil:
    Romantische Fotos! Stellt euch vor wie ihr euch verliebt in die Augen schaut und euch langsam zur Musik bewegt. Eure Gäste halten Wunderkerzen in die Luft und jubeln euch zu. Ihr seid der Grund, warum sie heute hier sind. Und ihr sollt im Mittelpunkt stehen. In diesem Moment entstehen Bilder, über die ihr auch Jahre später noch dankbar seid!
  • Walzer oder Crazy Wedding Dance?


    Der Eröffnungstanz muss keinesfalls ein Walzer sein. Wenn ihr als Musik für euren „First Dance“ einen langsamen Walzer wählt, habt ihr jedoch viel Gelegenheit zum schummeln. Nehmt euch einfach in den Arm und schunkelt verliebt im Kreis. Vielleicht bittet ihr im Vorfeld ein paar Gäste, dass sich nach einer Minute unaufgefordert zu euch gesellen. So müsst ihr diesen Programmpunkt keinesfalls alleine durchstehen.
  • Let's go crazy!


    Eine moderne Variante ist der „Crazy Wedding Dance“ Wenn ihr mutig seid und Spaß an einer ausgefallenen Variante habt, dann ist diese Art für euch genau richtig. Dabei beginnt die Musik mit einem langsamen romatischen Song. Zu einem unerwarteten Moment ändert sich die Musik und geht über zu einer Top modernen und flotten Nummer. In Kombination mit großen Gesten und außergewöhnlichen Dance Moves sind euch staunende Gesichter und tosender Beifall sicher!

    Wenn ihr einen „Crazy Wedding Dance“ plant, fragt uns nach einem Mix. Wir stellen euch einen Tanz Mix mit euren Lieblingssongs zusammen, zu dem ihr in Ruhe zu Hause üben könnt.

Nächster Artikel:

Die Open-End Option mit Live-Band und DJ






Wenn du noch mehr Inspiration für deinen "First Dance" brauchst, dann schick und jetzt eine Nachricht! Gemeinsam finden wir die ideale Lösung um deine Party zu starten.